etc.
Veranstaltungen
Universität Siegen

< - >

Oktober-Kalender
Aktueller Monat
Suche Veranstaltung

18. Oktober 2017

18. Oktober 2017
09:00 - 17:00
WS-A 301, Seminargebäude Weidenauer Straße
Alumniverbund der Universität Siegen
Pascal Biesenbach
Im Zentrum der beiden Tage steht folgende Frage:
Wie können Sie Lehr- und Lernprozesse in Ihren Veranstaltungen so arrangieren, dass wichtige Inhalte sich gut in den Köpfen der Studierenden verankern?
Sie lernen hierzu praktische Beispiele kennen, wie bereits kleine methodische Adaptionen die Wahrscheinlichkeiten erfolgreicher Lernprozesse erhöhen. Das Gehirn ist allerdings nicht nur Datenspeicher, sondern vor allem ein konstanter Datenerzeuger. Entlang dieser Erkenntnis aus den kognitiven Neurowissenschaften ergeben sich teilweise neue Anforderungen aber vor allem neue Möglichkeiten für Ihre Lehrveranstaltungen.
Dieser Workshop lädt Sie ein auf einen Streifzug durch didaktische Praxis, die Wirkung von Sprache auf Lernprozesse, neuronale Prinzipien und deren Zusammenhänge mit Ihrem Handeln als Lehrende.
Bitte bringen Sie Konzepte und Materialen aktueller oder anstehender Veranstaltungen mit, damit wir anhand Ihrer Materialien bereits im Workshop praktisch arbeiten können.
12:00 - 13:00
AR-SSC 012, Student Service Center am Adolf-Reichwein-Campus
„FraMeS“ das Mentoring-Programm der Universität Siegen
Haben Sie Interesse: An der Unterstützung durch eine Mentorin oder einen Mentor? An der Vernetzung mit anderen Wissenschaftlerinnen? Ihre persönlichen Schlüsselkompetenzen auszubauen? Sich über Themen der Karriereentwicklung und Work-Life-Balance auszutauschen? Das Programm basiert auf den drei Elementen MENTORING, TRAINING und NETWORKING. Hierbei steht das einjährige Mentoring-Tandem zwischen Mentee und Mentorin/Mentor im Mittelpunkt, während Workshops den Teilnehmerinnen den Erwerb von hilfreichen Schlüsselqualifikationen für die berufliche Laufbahn ermöglichen. Ein Rahmenprogramm zu karriererelevanten Themen bietet überdies wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten und rundet das Konzept ab.
12:00 - 14:00
AR-HB 030, Adolf-Reichwein Campus
Fakultät I, Department Anglistik, Germanistik, Romanistik, ev. und kath. Theologie
Lars Henk
In der interdisziplinären Ringvorlesung "Blut, Tränen und Spott. Männlichkeiten in der Vormoderne" geht es um Männlichkeitsentwürfe von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. In diesem Rahmen stehen nicht nur die „klassischen“ männlichen Idealtypen (Ritter, Heilige, Höflinge, Gelehrte) im Vordergrund, sondern mit den Narren, Schelmen und Eunuchen auch scheinbare Abweichungen von der hegemonialen Norm vormoderner Männlichkeit. Es geht ebenfalls um typische männliche Praktiken und Handlungsmodelle wie etwa den Kampf, das Duell, das Studium, die Galanterie und die Askese, die das vormoderne Männlichkeitsbild als ebenso pluralisiert erscheinen lassen wie moderne Maskulinität.
12:00 - 14:00
H-C 3305, Campus Hölderlinstraße
Fakultät I, Department Germanistik
Lesung: Literarische Wertung und Kinderliteratur & Literarisches Lernen in der GS
Finn-Ole Heinrich, Dr. Viola Oehme
ACHTUNG: RAUMÄNDERUNG! Die Lesung findet im Raum H-C 3305 statt!

Der bekannte und preisgekrönte Autor Finn-Ole Heinrich liest im Rahmen der Seminare "Literarische Wertung und Kinderliteratur" & "Literarisches Lernen in der GS" aus seinem Werk für Kinder
12:30 - 14:00
Foyer des AR-NA-Gebäudes, Adolf-Reichwein-Campus
Universität Siegen, Aktion "Eine Uni - Ein Buch"
Prof. Dr. Michael Bongardt
16:00 - 18:00
AR-B 2104/5, Adolf-Reichwein-Campus
Gestu_S, Familienservicebüro, Gender Studies
Thomas Meyer
17:45
AE-A 101, Am Eichenhang 50, 57076 Siegen
Gleichstellungsbüro der Universität Siegen, wo*men, Netwerk Hochschulsekretariat Universität Siegen, verdi, junge GEW NRW, uvm.
Sigrid Hübner
Wir sind noch lange nich am Ziel. Immer noch verdienen Frauen im Durchschnitt 21% weniger als Männer und gleichwertige Arbeit wird oft genug unterschiedlich bezahlt. Bei vielen Menschen reicht ein ganzes Arbeitsleben nicht aus, um im Alter nicht auf die Hilfe vom Staat angewiesen zu sein. Um erfolgreich den gleichen Lohn für gleiche Arbeit durchzusetzen, müssen wir uns wahrscheinlich noch lange "den Mund fusselig reden" - und da wäre es gut, wenn uns nicht die Stimme versagt.

Es werden Ansprechpartner verschiedener Interessensvertretungen, wie IGM, DGB, Verdi, WO*MEN, das Gleichstellungsbüro sowie das Netzwerk Hochschulsekretariat der Universität Siegen zu einem Informationsaustausch anwesend sein.

Neuen Termin hinzufügen!