etc.
Veranstaltungen
Universität Siegen

< - >

November-Kalender
Aktueller Monat
Suche Veranstaltung

8. November 2017

8. November 2017
10:00 - 13:00
AR-HB 022 (Haardter-Berg-Schule), Adolf-Reichwein-Campus
Universität Siegen, House of Young Talents
Dr. Daniel Müller
Im Verlauf einer Promotion stellen sich auch jenseits des Fachlichen viele Fragen. Meist ist es sinnvoll, solche Fragen so früh wie möglich zu stellen und bestmöglich zu beantworten, damit sie nicht zur Unzeit plötzlich zum Problem werden. Der Workshop soll Transparenz schaffen
und informierte eigene Antworten ermöglichen. Im ersten Teil werden folgende Themen behandelt: Promovieren warum? Motive auf Belastbarkeit prüfen … / Persönliche Umstände und Finanzierungsbedarf / Formale/rechtliche Voraussetzungen für eine Promotion, Zulassung/Einschreibung,
Ablauf des Verfahrens / Finanzierungsmöglichkeiten und ihre Vor- und Nachteile / Befristete Arbeitsverträge und rechtliche Rahmenbedingungen / Betreuung, Thema, Methodologie / Das Exposé: warum es wichtig ist und was hineingehört
12:00 - 14:00
AR-HB 030, Adolf-Reichwein Campus
Fakultät I, Department Anglistik, Germanistik, Romanistik, ev. und kath. Theologie
Prof. Dr. Hans-Ulrich Weidemann
In der interdisziplinären Ringvorlesung "Blut, Tränen und Spott. Männlichkeiten in der Vormoderne" geht es um Männlichkeitsentwürfe von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. In diesem Rahmen stehen nicht nur die „klassischen“ männlichen Idealtypen (Ritter, Heilige, Höflinge, Gelehrte) im Vordergrund, sondern mit den Narren, Schelmen und Eunuchen auch scheinbare Abweichungen von der hegemonialen Norm vormoderner Männlichkeit. Es geht ebenfalls um typische männliche Praktiken und Handlungsmodelle wie etwa den Kampf, das Duell, das Studium, die Galanterie und die Askese, die das vormoderne Männlichkeitsbild als ebenso pluralisiert erscheinen lassen wie moderne Maskulinität.
16:00 - 18:00
AR-B 2104/5, Adolf-Reichwein-Campus
Gestu_S, Familienservicebüro, Gender Studies
Nicola Berkhoff (Essen)
16:15
H-C 3303, Campus Hölderlinstraße
Career Service der Universität Siegen
Thomas Lüdeke
Karriere in der Welt der professionellen Kommunikation kann man kaum in wenigen Worten zusammenfassen. Zu viele Zugangswege, zu viele Entwicklungsmöglichkeiten und sich ständig verändernde Rahmenbedingungen zur Digitalisierung & Co. Umso besser, wenn man Bescheid weiß, worauf es ankommt, um in dieser Welt langfristig erfolgreich zu sein.
Thomas Lüdeke, Mitglied des Bundesvorstands der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) e.V., geht in seinem Kurzvortrag auf die wesentlichen Eckpunkte zum Einund Aufstieg in Public Relations und Marketing ein. Dabei zeigt er Ergebnisse aus der aktuellen „Digital Fitness“-Studie zu aktuell gefragten Kompetenzen von Kommunikationsprofis ebenso, wie Erfahrungen aus seiner eigenen beruflichen Laufbahn. Darüber hinaus erläutert er verschiedene Karrierewege, geht auf einzelne Arbeitgeber ein und diskutiert nicht zuletzt auch Fragen zum Thema Gehalt. Im Mittelpunkt aber stehen die Fragen der Studierenden: Nach einer guten halben Stunde Vortrag sind alle Teilnehmer eingeladen, mitzudiskutieren und alles zu fragen, was ihnen auf der Seele brennt.
18:00
AR-D 5105 (gelber Hörsaal), Adolf-Reichwein-Campus
Fak IV, Department Physik
Vortrag: Gravitationslinsen
Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze (Universität Jena)
Astronomen können bisweilen stark verzerrte Bilder sehr weit entfernter kosmischer Objekte beobachten. Sogar Mehrfachbilder ein und desselben Himmelskörpers lassen sich feststellen. Doch solche scheinbar magischen Verzerrungs- und Vervielfältigungseffekt haben natürlich eine physikalisch begründbare Ursache. Schwerefelder bewirken eine Ablenkung des Lichtes, wodurch die beschriebenen Effekte, aber auch Helligkeitsveränderungen, hervorgerufen werden. Eine exakte Untersuchung der sogenannten Gravitationslinsen führt zu der Erkenntnis, dass wir mit ihrer Hilfe Massen und die Massenverteilungen an einigen Stellen des Universums bestimmen können. Dabei stellt sich heraus: wir sehen bei weitem nicht die gesamte Materie im Kosmos leuchten, der deutlich größere Anteil ist dunkel, für uns nicht direkt sichtbar.

Wie immer bei den Veranstaltungen der Universitätssternwarte ist die Siegener Bevölkerung hierzu recht herzlich eingeladen. Beginn 18:00 Uhr im gelben Hörsaal AR-D 5105 in der Adolf-Reichwein-Straße. Im Anschluss ist die Sternwarte zur Besichtigung und bei klarem Wetter für Himmelsbeobachtungen geöffnet. Beachten Sie bitte, dass sich immer nur eine kleine begrenzte Anzahl an Besuchern gleichzeitig in der Sternwarte aufhalten darf. Die Gruppeneinteilung erfolgt nach dem Vortrag am Fuße der Wendeltreppe zur Sternwarte.

Neuen Termin hinzufügen!