etc.
Veranstaltungen
Universität Siegen

< - >

November-Kalender
Aktueller Monat
Suche Veranstaltung

6. November 2018

6. November 2018
18:00
Weidenauer Str. 167, 57076 Siegen
Universität Siegen, Forschungskolleg „Zukunft menschlich gestalten“ (FoKoS)
Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves / Paul Lewis / Prof. Dr. Andreas Kolb
Das Forschungskolleg „Zukunft menschlich gestalten“ (FoKoS) der Universität Siegen vergibt zum zweiten Mal den FoKoS-Zukunftspreis. Mit dem Preis werden gesellschaftlich relevante Forschungsarbeiten ausgezeichnet, die über die Grenzen einzelner Fachrichtungen hinweg neue Forschungsfelder erschließen. Nach der Begrüßung durch FoKoS-Direktor Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves wird der kanadische Wissenschaftsjournalist und Fernsehexperte Paul Lewis den Festvortrag halten. Thema ist das besondere Verhältnis von Wissenschaft und Medien. Inwiefern hat sich die öffentliche Wahrnehmung von WissenschaftlerInnen in den vergangenen Jahren verändert? Und vor welchen Herausforderungen stehen WissenschaftlerInnen und JournalistInnen bei der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an ein breites Publikum? Lewis kann dabei auch auf breite persönliche Erfahrungen zurückgreifen: Als ehemaliger Präsident des kanadischen Fernsehsenders „Discovery Channel“ verfügt er über mehr als 30 Jahre Sende- und Produktionserfahrung. Den Festvortrag mit dem Titel „And now Science comes from Social Media“ wird er auf Englisch halten. Im Anschluss an den Festvortrag wird der Juryvorsitzende Prof. Dr. Andreas Kolb (Lehrstuhl für Computergraphik und Multimediasysteme, Universität Siegen) drei Nachwuchswissenschaftler der Universität Siegen mit dem FoKoS-Zukunftspreis auszeichnen: Der Politikwissenschaftler Dr. Jörg Radtke erhält den Preis für den von ihm mitherausgegebenen Sammelband „Energiewende. Politikwissenschaftliche Perspektiven“. Die Arbeit beschäftigt sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Forschungsfeld der Energietransformation und bündelt erstmals politikwissenschaftliche Beiträge zum Thema. Darüber hinaus werden die beiden Literatur- und Kulturwissenschaftler Dr. Niels Penke und Dr. Matthias Schaffrick mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet. Sie bekommen den Preis für ihr gemeinsames Buchprojekt „Populäre Kulturen zur Einführung“, in dem sie der Frage nachgehen, wie der Begriff „populär“ in den vergangenen 250 Jahren gebraucht wurde und wie er zum Gegenstand kultureller Auf- oder Abwertungen wurde. Sie legen auf diese Weise eine bislang noch nicht erzählte Geschichte des Populären vor.
18:00
Universität Siegen, Unteres Schloss, US-A 120 (gegenüber Eingang Universitätsbibliothek, Beschilderung folgen)
Gleichstellungsbüro der Universität Siegen, POLIS
Dr. Kerstin Wolff
Öffentlicher Vortrag über die Geschichte und Hintergründe der Verkündung des Frauenwahlrechts in Deutschland. Das Gleichstellungsbüro konnte für diesen Vortrag eine der renommiertesten Expertinnen Deutschlands gewinnen. Frau Dr. Kerstin Wolff, Historikerin am Archiv der deutschen Frauenbewegung (Kassel), Autorin und Herausgeberin einschlägiger Publikationen zum Thema, wird über die Hintergründe und Kontexte dieses großen Schrittes zur Emanzipation der Frau berichten. Dieser Vortrag wird vom FSR GG LaBaMa unterstützt.

Neuen Termin hinzufügen!