etc.
Veranstaltungen
Universität Siegen

< - >

Dezember-Kalender
Aktueller Monat
Suche Veranstaltung

6. Dezember 2017

6. Dezember 2017
12:00 - 14:00
AR-HB 030, Adolf-Reichwein Campus
Fakultät I, Department Anglistik, Germanistik, Romanistik, ev. und kath. Theologie
Prof. Dr. Thomas Naumann
In der interdisziplinären Ringvorlesung "Blut, Tränen und Spott. Männlichkeiten in der Vormoderne" geht es um Männlichkeitsentwürfe von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. In diesem Rahmen stehen nicht nur die „klassischen“ männlichen Idealtypen (Ritter, Heilige, Höflinge, Gelehrte) im Vordergrund, sondern mit den Narren, Schelmen und Eunuchen auch scheinbare Abweichungen von der hegemonialen Norm vormoderner Männlichkeit. Es geht ebenfalls um typische männliche Praktiken und Handlungsmodelle wie etwa den Kampf, das Duell, das Studium, die Galanterie und die Askese, die das vormoderne Männlichkeitsbild als ebenso pluralisiert erscheinen lassen wie moderne Maskulinität.
16:00 - 18:00
AR-B 2104/5, Adolf-Reichwein-Campus
Gestu_S, Familienservicebüro, Gender Studies
Stefan Timmermanns (Frankfurt a.M.)
16:15
H-C 3303, Campus Hölderlinstraße
Career Service der Universität Siegen
Vor dem Schritt ins Ausland stellen sich viele Fragen: Wie finde ich eine passende Stelle? In welchem Land werden Fachkräfte mit meiner Qualifikation gesucht? Woran muss ich alles denken, wenn ich ins Ausland gehen möchte? Welche Vorkehrungen sollte ich treffen, bevor ich ausreise? Wie bereite ich meine Rückkehr nach Deutschland vor? Matthias Rauhut, der Referent dieser Veranstaltung, ist Experte für alles was mit dem Arbeiten im Ausland zu tun hat. Er ist als Arbeitsvermittler und EURES-Berater bei der Zentralen Auslandsund Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA) tätig. In dieser Veranstaltung stellt er vor, wie die erfolgreiche Stellensuche im Ausland gelingen kann, welche Berufsfelder am europäischen Arbeitsmarkt gute Chancen bieten und welche Rahmenfaktoren zu berücksichtigen sind.
18:15
BH, Brauhaus, Zum Wildgehege 25
Fakultät II, Department Kunst
Daniel Klemm
In der Vortragsreihe WE ARE werden Projekte vorgestellt, die sich mit Teilhabe in Kunst und Kunstvermittlung befassen.

Eingeladen sind herausragende KünstlerInnen aus der Bildenden Kunst und der Performance, KuratorInnen und WissenschaftlerInnen, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln diesem aktuellen Thema nähern.

Am Mittwoch, den 6.12. wird Daniel Klemm, Projektmanager der Urbanen Künste Ruhr ausgewählte Projekte vorstellen, die im Bereich Kunst/Stadt/Partizipation angelegt sind und internationale Beachtung finden. Daniel Klemm lebt und arbeitet in Bochum. Er arbeitete 2003-05 an der Akademie der Künste in Berlin als kuratorische Assistenz für die Ausstellung Künstler.Archiv. 2006-13 war er Studiomanager beim Bildenden Künstler und Musikprduzenten Carsten Nicolai in Berlin. 2011-13 betrieb er die Agentur für Künstlerische Photographie Uncommon Place in Berlin. Seit 2014 ist er als Projektmanager für Urbane Künste Ruhr tätig. Außerdem wirkt er als freier Autor und Herausgeber von Künstlerbüchern.

Neuen Termin hinzufügen!